Blick von Chamonix zur Aiguille du Midi (10.07.2009)
Aiguille du Midi

(3842 m)


Mit freundlicher Genehmigung des ADAC 2000

   
Die Aiguille du Midi (3842 m) ist ein felsiger Vorposten im Mont-Blanc-Massiv südlich von Chamonix und überragt das Stadtzentrum um 2800 m. 1955 wurde die Seilbahn, Télépherique de l'Aiguille du Midi, die von Chamonix in zwei Sektionen über die Mittelstation an der Plan de l'Aiguille (2310 m) auf die Felsspitze führt, eröffnet. Damals galt sie als die höchste Seilbahn der Welt (Höhe der Bergstation: 3777 m). Diesen Titel hat die Bahn inzwischen verloren, ist aber nach wie vor die zweithöchste Seilbahn Europas nach der Bahn auf das Klein Matterhorn (Seilbahnstation bei 3820 m) in Zermatt. Die Bergstation und die dazugehörige Panoramaterrasse, Restaurant und Café gehören zu den meistbesuchten touristischen Attraktionen von Chamonix. Auf der Gipfelspitze steht zudem eine Radio- und TV-Sendeanlage. Von der Aiguille du Midi führt eine weitere Seilbahn über den Glacier de Géant zur Pointe Helbronner (Italien) auf 3462 m. Die Pointe Helbronner wird von Entrèves bei Courmayeur im Aostatal über das Rifugio (Berghotel) Torino auf 3375 m ebenfalls mit einer Seilbahn erreicht. Somit überspannt ein System von mehreren Seilbahnen das gesamte Mont-Blanc-Massiv.
Weitere Bilder und Informationen beim Mt. Blanc.


Blick aus der Seilbahn von der Pointe Helbronner zur Aiguille du Midi (10.07.2009)

Fotoalbum