Blick vom Gamsgrubenweg (03.07.2011)
Großglockner

(3797 m)


Mit freundlicher Genehmigung des ADAC 1999


   
Der Großglockner ist mit einer Höhe von 3797 m der höchste Berg Österreichs. Er liegt auf der Grenze zwischen Kärnten und Osttirol und ist der höchste Gipfel der Glocknergruppe, einer Gebirgsgruppe entlang des Hauptkamms der Hohen Tauern. Der Gipfel selbst liegt auf dem vom Hauptkamm nach Süden abzweigenden Glocknerkamm. Am Fuß des Großglockners liegt die Pasterze, der größte Gletscher der Ostalpen.
Der charakteristische pyramidenförmige Gipfel besteht eigentlich aus zwei Erhebungen, dem Großglockner und dem Kleinglockner (3770 m), die durch die Glocknerscharte getrennt sind.
1799 scheiterten erste Versuche, den Großglockner zu besteigen. Im Sommer 1800 wurde von Franz-Xaver Salm-Reifferscheid, Fürstbischof von Gurk, eine zweite Expedition zusammengestellt: 62 Personen, darunter 47 Bergführer nahmen teil. Eigens für dieses Unternehmen wurde die alte Salmhütte auf 2750 m als Unterstand errichtet. Am 28. Juli 1800 wagten sich die Brüder Martin und Sepp Klotz, zwei weitere Zimmermänner sowie der Dölsacher Pfarrer Horasch über die Hohenwartscharte auf den Gipfel.
War der Großglockner bis 1918 Privatbesitz, so gehört er heute dem Österreichischen Alpenverein.
Am leichtesten kommt man zum Großglockner über die Großglockner-Hochalpenstraße zwischen Heiligenblut und Fusch, erbaut 1930 bis 1935, die bis auf eine Höhe von 2571 m führt. Diese Straße wird unter den Alpenpässen Österreich genauer beschrieben. Eine weitere Möglichkeit, sich dem Großglockner zu nähern, ist die Kalser Glocknerstraße. Bei der Wanderung vom Lucknerhaus zur Lucknerhütte erreicht man schon 2241 m und von der Lucknerhütte zur Stüdlhütte 2802 m, Kletterer kommen dann auf verschiedenen Wegen bis zum Großglockner. (siehe bei Österreich Kalser Glocknerstraße)
Gut zu sehen ist der Großglockner auch aus größeren Entfernungen, zum Beispiel von der Schmittenhöhe bei Zell am See aus 2000 m Höhe, aus der Reisseckbahn bei Kolbnitz im Mölltal aus über 2000 m Höhe und vom Goldeck aus rund 2100 m Höhe.


Blick von der Großglocknerstraße (07.08.1998)                              Blick aus der Reisseckbahn (25.07.2007)                                         Blick von der Schmittenhöhe (05.08.2007)


Blick vom Gamsgrubenweg (03.07.2011)                                         Blick vom Lucknerhaus (04.07.2011)                                                Blick vom Wanderweg am Goldeck (06.07.2011)


Blick von der Stüdlhütte (16.07.2013)

Fotoalbum