Blick aus der Seilbahn während der Fahrt von der Pointe Helbronner zur Aiguille du Midi (10.07.2009)

Mont Blanc /
Monte Bianco

(4807 m)

 
Mit freundlicher Genehmigung des ADAC 2000

   
Will man den Mt. Blanc als Nichtbergsteiger aus nächster Nähe sehen, sollte man eine einzigartige Möglichkeit nutzen: eine Seilbahnfahrt von Chamonix zur Aiguille du Midi und nach Umsteigen eine halbstündige Fahrt zur Pointe Helbronner. Zunächst geht es mit rund 40 km/h mit der Seilbahn in zwei Etappen mit Umsteigen fast 3000 Meter nach oben. Allein diese Fahrt ist schon atemberaubend. Nach dem Umsteigen auf der Aiguille du Midi geht es 30 Minuten langsam am Mt. Blanc vorbei. Es fahren immer Gruppen von 3 Gondeln in kleinem Abstand. Immer wenn die nächste Gruppe kommt, muss die Bahn anhalten. Durch diese fünf Zwischenstopps hat man beste Möglichkeiten zum Betrachten und Fotografieren. Kurz vor dem Ziel erblickt man eine einmalige Konstruktion: Da im Gletscher keine Masten errichtet werden können, wurden zwei 300 m lange Stahlseile schräg zwischen Felsen gespannt, an dem wiederum das eigentliche Tragseil hängt. Nach rund 5 km ist man an der Pointe Helbronner, wo man von der Plattform einen einzigartigen Blick zum Mt. Blanc, bei schönem Wetter aber auch zum Matterhorn hat. Diese Strecke von rund 5 km (genau: 4962 m) unterteilt sich in 3 Abschnitte:
1. Aiguille du Midi - Winkelstation Gros Rognon (über das Vallée Blanche):  1684 m
2. Winkelstation Gros Rognon - Schrägseilstütze (über den Gletscher Glacier du Géant):  2831 m
3. Schrägseilstütze - Pointe Helbronner: 447 m
Von hier aus kann man nun mit der Seilbahn auch nach Courmayeur und dann mit dem Bus durch den Mt. Blanc-Tunnel zurück nach Chamonix fahren. Bei meinen beiden Touren 2000 und 2002 war der Tunnel aber wegen der Brandkatastrophe noch gesperrt, so dass ich in beiden Fällen bei strahlendem Sonnenschein die ganze Strecke mit der Seilbahn zurück bin. Weil man früh ja nie weiß, wie sich das Wetter im Laufe des Tages noch entwickelt, habe ich immer zuerst diese Tour gemacht und erst beim Zurückkommen alle Aussichtspunkte auf der Aguille du Midi mit dem tollen Blick aus knapp 3000 m Höhe auf Chamonix besucht. Bei meinem Besuch 2002 hat die komplette Seilbahnfahrt 50 Euro gekostet, im Vergleich zur Fahrt zum Jungfraujoch in der Schweiz direkt preiswert. Im Jahr 2009 war der Mont-Blanc-Tunnel zwar wieder frei, doch war uns diese große Runde doch zu teuer (89,00 €). Deshalb sind wir wieder bis zur Pointe Helbronner und zurück gefahren. Diese Tour kostete jetzt 60,00 €.
Den Mt. Blanc konnten wir auch sehr schön von der Fahrt zum Col de la Gueulaz und anschließend vom Restaurant bei der Staumauer von Emosson sehen. Selbst aus weiter Ferne, vom Col du Galibier, kann man das Mont-Blanc-Massiv sehr gut sehen, was uns 2012 bei sehr gutem Wetter gelang.


Blick von der Pointe Helbronner (10.07.2009)


Blick von der Aiguille du Midi (10.07.2009)

Fotoalbum