Blick zur Nordrampe mit dem Refuge Napoléon (25.07.2006)
Izoard-Pass /
Col d' Izoard

(2360 m)

    

     


Mit freundlicher Genehmigung des ADAC 2000



  

   
Die 52 km lange Straße über den Col d'Izoard verbindet Briançon (1321 m) mit Guillestre (1000 m). In Briançon steigt die gut ausgebaute Straße über einige Kurven stark an, danach geht es allmählich ansteigend durch ein bewaldetes breites Tal. Nach Cervières steigt die Straße wieder stärker an, aber nicht mehr als 12%. Am Pass selbst lohnt ein kleiner Aufstieg zu den Orientierungstafeln. Etwa 2 km südlich des Passes liegt die "Casse Déserte", eine steil abfallende Schutthalde mit steil herausragenden Felsnadeln. Selten habe ich eine so interessante Landschaft gesehen. Hier überquert man auch den kleinen Pass Col de la Platriere in 2200 m Höhe. Nach weiteren 5 km mit vielen Kurven erreicht man nun Brunissard und damit ein flaches Tal. Nach dem Abzweig nach Château-Queyras erreicht man eine Talstraße mit herrlichen Schluchten. Etwa 10 km vor Guillestre verläuft die Straße nicht mehr am Talboden, sondern hoch am Hang. Hier wird sie sehr schmal und verläuft dazu noch durch 5 unbeleuchtete Tunnel, deren Länge schätzungsweise zwischen 20 und maximal 400 m liegt. Hier muss vor allem auch wegen des LKW-Verkehrs sehr aufmerksam gefahren werden. Diese Schlucht ist Combe de Queyras. Über den Col d'Izoard führt auch die Tour de France, die Passstraße ist auch an weiteren Tagen nur den Radfahrern vorbehalten, worauf große Schilder hinweisen.


Blick zur Nordrampe mit dem Refuge Napoléon (14.07.2012)

Fotoalbum