Passhöhe (17.07.2012)
Turini-Pass /
Col de Turini

(1607 m)




Mit freundlicher Genehmigung des ADAC 2010

   
Die Passhöhe des Col de Turini ist von drei Seiten aus erreichbar: 1. vom westlichen Ort La Bollène-Vésubie (700 m; 12 km), 2. vom südlichen Ort L'Escarène (350 m; 27 km), 3. vom südlichen Ort Sospel (257 m; 24 km).
1. Route: Der Anstieg beginnt bereits im Tal der Vèsubie und führt über 19 Kehren und zahlreiche Kurven auf einer landschaftlich inter-  essanten Strecke zum Pass. Über diese sowie die 3. Route führt auch eine Etappe der Rallye Monte Carlo.
2.1. Route: Vom Pass über Peira-Cava bis zur Baisse de la Cabanette (siehe dort) die Route L'Authion nach L'Escarene und weiter bis Nizza.
2.2. Route:  Vom Pass über Peira-Cava bis zur Baisse de la Cabanette (siehe dort), dann weiter über den Col de l'Escous (siehe dort) nach L'Escarene und weiter bis Nizza.
3. Route: Die Strecke vom Pass über Moulinet nach Sospel hat 25 Kehren. Nach 14 km erreicht man bei der Kapelle N.D. de la Manour einen schönen Aussichtspunkt. Die kleine Kapelle erreicht man über eine über die Straße führende Steinbrücke. Von hier aus kann man einen großen Teil der Straße mit ihren gemauerten Kehren überblicken. Von Sospel kann man über den Col de Braus die Fahrt nach Nizza oder über den Col de Castillon nach Menton fortsetzen.
Beim Col de Turini beginnt noch eine 4. Straße, der Rundkurs L'Authion (Einzelheiten siehe dort).


Auffahrt von La Bollène-Vésubie (14.07.2012)


Auffahrt von La Bollène-Vésubie (17.07.2012)

Fotoalbum