Blick zur Nordrampe (23.07.2007)
Vršič-Pass /
Vršič /
Passo della Moistrocca /
Werschetzpass

(1611 m)

     

     

       

 


Mit freundlicher Genehmigung des ADAC 2004













 

   
Der Vršič-Pass (italienisch Passo della Moistrocca, deutsch Werschetzpass) ist der höchste Gebirgspass Sloweniens und stellt die Verbindung zwischen Kranjska Gora (810 m) und Bovec (483 m) dar. Die 51 Haarnadelkurven (24 auf der Nordrampe, 27 auf der Südrampe) der 45 km langen Straße bestehen im nördlichen Teil der Passstraße teilweise aus Kopfsteinpflaster, die Steigung beträgt maximal 14%.
Der Pass wurde in den Jahren 1914 - 1916 als militärische Straße ins Isonzo-Tal von russischen Kriegsgefangenen angelegt, von denen über 400 bei einem Lawinenabgang im März 1916 umkamen. Zur Erinnerung befindet sich 5 km vor dem Pass (7 km nach Kranjska Gora bei der 8. Kehre) eine hölzerne Gedenkkapelle. An der Südrampe gibt es mehrere Stellen mit einem schönen Blick zum Pass. Wenn man alle Kehren hinter sich gelassen hat, wird die Straße deutlich flacher, man ist jetzt im schönen Tal der Soča (ital.: Isonzo). Bei Kal Koritnica verlässt man das inzwischen weite Tal. Eine Richtungsänderung nach Norden würde uns jetzt zum Predel-Pass bringen.
Der Gebirgseinschnitt des Passes ist auch von der Rosstratte (Villacher Alpenstraße) schön zwischen Prisank und der Großen Mojstrovka zu sehen.


Blick zur Nordrampe (23.07.2007)


Blick zur Südrampe (23.07.2007)

Fotoalbum